„Das ist krank“

Empörung in Australien: Tierquäler nageln Koala an Pfosten

+
Unfassbar: In Australien wurde ein Koala an einen Pfosten genagelt.

In Australien ist ein Koala an einen Pfosten genagelt worden. Wie das Tier starb, war zunächst nicht klar.

Brisbane - In Australien ist ein Koala an einen Pfosten genagelt worden. Ein von Tierschützern in sozialen Netzwerken verbreitetes Bild der Tat sorgte am Donnerstag für Empörung. Die Tierschutzbehörden des Bundesstaats Queensland untersuchen den Fall. Das tote Beuteltier mit Blutflecken im Fell war am Mittwoch in einem Aussichtspavillon im Brooloo Park in der Nähe der Stadt Brisbane gefunden worden.

„Das ist krank. Es ist einfach nicht in Worte zu fassen“, sagte Susan Griddle von der Tierschutzorganisation Koala Rescue der Deutschen Presse-Agentur. Es war zunächst nicht klar, wie das Tier starb. Griddle sagte, es sei möglich, dass der Koala bereits tot gewesen sei, das solle in einer Autopsie geklärt werden. Den Tätern drohe eine Strafe wegen Tierquälerei.

Ihre Gruppe rette jedes Jahr etwa 200 kranke und von Autos oder Hunden verletzte Koalas, sagte Griddle. Fälle von Tierquälerei kämen etwa ein bis zwei Mal im Jahr vor. Das Foto des toten Koalas wurde auf Facebook tausende Male geteilt, viele Nutzer forderten eine harte Strafe für den Täter.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren