In Sambia

Sie wollten nur ein Foto: Elefant trampelt zwei Touristen tot

Zwei Touristen aus Europa sind in einem Wildpark in Sambia von einem Elefanten zu Tode getrampelt worden.

Livingstone - Polizisten fanden die Leichen der 57-jährigen Belgierin und des 61-jährigen Niederländers übersät mit zahlreichen Verletzungen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Beide hätten dem Anschein nach versucht, ein Foto des wilden Tieres zu schießen. Daraufhin habe sie der Elefant in der Maramba River Lodge nahe der Viktoriafälle in Sambias Haupt-Touristenstadt Livingstone attackiert.

Die Behörden in dem Land im südlichen Afrika riefen alle Touristen dazu auf, sich wilden Tieren nur mit Vorsicht zu nähern. Erst zwei Wochen zuvor hatte ein Elefant im nahegelegenen Mosi-Oa-Tunya-Nationalpark einen auf einem Fahrrad fahrenden Wachmann getötet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren