Er wollte eine Spielhalle überfallen

Dumm gelaufen: Einbrecher bleibt nach gescheiterter Diebestour in Gebüsch stecken

Nach einer missglückten Diebestour ist ein Einbrecher in Baden-Württemberg in einem Gebüsch steckengeblieben.

Riedlingen - Der 31 Jahre alte Verdächtige musste von der Feuerwehr mit einer Motorsäge befreit werden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er hatte sich bei der Flucht leicht verletzt. Den Angaben zufolge war der Mann in der Nacht zum Freitag in eine Spielhalle im Kreis Biberach eingestiegen. Es löste dabei die Alarmanlage aus und flüchtete ohne Beute. Weit kam er nicht: Die Polizei fand den 31-Jährigen eine halbe Stunde später wenige Meter von der Spielhalle entfernt im Gebüsch. Er wurde festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Weil sie nicht einschlafen wollte: Vater setzt Tochter aus

Weil sie nicht einschlafen wollte: Vater setzt Tochter aus

Dortmunder Polizei blitzt Brautpaar am Hochzeitstag - und macht es überglücklich

Dortmunder Polizei blitzt Brautpaar am Hochzeitstag - und macht es überglücklich

Neuschnee und Tauwetter in Katastrophenregionen - Mehrere Tausend Helfer im Einsatz

Neuschnee und Tauwetter in Katastrophenregionen - Mehrere Tausend Helfer im Einsatz

Kuriosester Fund 2018: Was dieser Flugreisende in Berlin in seiner Hose schmuggelte, ist unfassbar

Kuriosester Fund 2018: Was dieser Flugreisende in Berlin in seiner Hose schmuggelte, ist unfassbar

Frau findet Grausames bei Spaziergang: Rehkitz von Eisenpfahl durchrammt

Frau findet Grausames bei Spaziergang: Rehkitz von Eisenpfahl durchrammt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren