Selbst eingebrockt

Dumm gelaufen: Mann will bei Polizei Anzeige erstatten und macht sich selbst strafbar

So hatte sich das ein 52-jähriger Mann nicht vorgestellt. Er wollte zur Polizei fahren, um eine Anzeige zu erstatten und macht sich am Ende selbst strafbar.  

Neunburg vorm Wald - Dieser Schuss ging nach hinten los: Ein 52 Jahre alter Mann ist am Montagabend mit seinem Pkw zur Polizei im Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz gefahren, um Anzeige zu erstatten. 

Doch weil die Polizisten einen deutlichen Alkoholgeruch feststellten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 0,54 Promille ergab, wie die Polizei mitteilte. Dem Fahrer, der sich den Ärger selbst eingebrockt hatte, drohen nun ein Bußgeld sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Zum Grund der Anzeige wollte sich die Polizei nicht äußern.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb / Marcus Führer

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug

Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug

Falschgeld-Betrug beim Rewe: Jetzt ist klar, warum der Verdächtige wie Nicolas Cage aussieht

Falschgeld-Betrug beim Rewe: Jetzt ist klar, warum der Verdächtige wie Nicolas Cage aussieht

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren