Ladung aus Südamerika

Drogenfund: 400 Kilo Kokain auf Schiffen in Kalabrien entdeckt

In Gioia Tauro wird innerhalb von 48 Stunden Kokain im Wert von 40 Millionen Euro beschlagnahmt. Die kalabrische Mafia dominiert den internationalen Drogenhandel.

Gioia Tauro - Innerhalb von 48 Stunden sind am Hafen der kalabrischen Gemeinde Gioia Tauro mehr als 400 Kilogramm Kokain beschlagnahmt worden. Die Substanzen haben einen Straßenverkaufswert von rund 40 Millionen Euro, wie die italienische Finanzpolizei Guardia di Finanza am Montag mitteilte. 

Anti-Drogen-Einsatz

218 Kilogramm Kokain hatten die Beamten am Samstag auf einem Schiff zwischen Gewürz- und Kaffeeladungen entdeckt. Am Montag berichteten die Ermittler von einem weiteren Anti-Drogen-Einsatz, bei dem 216 Kilogramm Drogen sichergestellt wurden. Beide Ladungen kamen aus Südamerika.

Die kalabrische Mafia 'Ndrangheta dominiert den internationalen Drogenhandel und wird maßgeblich für die Einfuhr von Kokain nach Europa verantwortlich gemacht. Die Polizei hat seit Anfang des Jahres um die 1600 Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von rund 650 Millionen Euro beschlagnahmt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe