Schneechaos und Überschwemmungen

Drei Tote bei Winterwetter in Italien

1 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
2 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
3 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
4 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
5 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
6 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
7 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
8 von 20
9 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 

Rom  - Drei Menschen sind bei dem Winterwetter in Italien ums Leben gekommen. In der norditalienischen Provinz Brescia starben drei ältere Menschen wegen Herzproblemen beim Schneeschaufeln.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Freitag unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Zudem mussten die Retter fünf weiteren Menschen wegen Gesundheitsproblemen beim Schneeschippen zur Hilfe eilen.

Seit mehreren Tagen liegt vor allem Norditalien unter einer Schneedecke. Die Menschen in den Regionen Piemont, Lombardei, Emilia-Romagna, Venetien und in der Toskana kämpfen gegen Schnee, Sturm und Regen. In Städten wie Bologna oder Modena türmten sich ungewöhnlich hohe Schneeberge. In vielen Regionen fielen Züge aus, der Verkehr auf Autobahnen und Landstraßen kam teilweise zum Erliegen. In der Toskana fiel in vielen Schulen der Unterricht aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Superfood Trend in China: Tausende Esel müssen sterben
Superfood Trend in China: Tausende Esel müssen sterben
101-Jährige gibt Tipps fürs Leben
101-Jährige gibt Tipps fürs Leben
Baby lebendig begraben - nur ein Zufall rettete es
Baby lebendig begraben - nur ein Zufall rettete es