Albtraum in den Bergen 

Drama in Tirol: Berliner Schüler stirbt bei Stromunfall 

Beim Klettern auf einem Strommast in Österreich ist ein deutscher Jugendlicher zu Tode gekommen. 

Kufstein - Der 14-Jährige Berliner sei im Ort Münster in Tirol an Donnerstagabend in eine 25 000-Volt-Leitung einer Trafostation geraten, teilte die Polizei mit. Nach ersten Informationen sei er von dem Mast geschleudert worden und an der Unfallstelle gestorben.

Der Junge verbrachte mit einer Jugendgruppe eine Woche in den österreichischen Bergen. Er war mit zwei anderen aus der Gruppe bei der Starkstrom-Anlage. Ein Junge, der hinter ihm hinaufgeklettert war, wurde nicht verletzt. Ein weiterer Schüler war am Boden geblieben und kam deshalb ebenfalls heil davon, sagte ein Polizist der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Kein DNA-Nachweis für Wolf nach Tierbiss auf Friedhof

Kein DNA-Nachweis für Wolf nach Tierbiss auf Friedhof

Orang Utan im Kölner Zoo geboren

Orang Utan im Kölner Zoo geboren

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren