Nach Streit

Disco-Schießerei in Berlin - mutmaßlicher Schütze festgenommen

+
Bei einer Schießerei vor der Berliner Disko ist ein Mann getötet worden. 

Ein Streit im unmittelbaren Umfeld eines Berliner Nachtclubs ist eskaliert. Es kam zu einer Schießerei, bei der ein Mann getötet und vier Menschen verletzt wurden. 

Berlin - Bei einer Schießerei vor der Berliner Diskothek „Cozy Club“ ist in der Nacht zum Samstag ein Mann tödlich verletzt worden. Vier weitere sind durch Schüsse schwer verletzt worden und kamen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Einer dieser Männer wurde mittlerweile als mutmaßlicher Schütze identifiziert und festgenommen.

Den Schüssen sei ein Streit zwischen mehreren Personen im unmittelbaren Umfeld des Nachtclubs im Berliner Stadtteil Neu-Hohenschönhausen vorausgegangen. „Wir haben noch keine Kenntnisse über den Hintergrund oder über die Identitäten der Beteiligten“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Diskothek ist bei Anwohnern als Treffpunkt von Albanern und Russen bekannt. Es soll dort wiederholt zu Streitigkeiten gekommen sein.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren