Prozess in Köln 

Dieser Anwalt bringt unglaublich dreisten Spruch vor Gericht - und gewinnt damit

+
Claus Eßer, hier auf einem Archivfoto.

Gleich zu Beginn des Prozesses gegen seinen Mandaten sagte dieser Strafverteidiger das Urteil voraus - und behielt damit recht. 

Köln - Claus Eßer, Anwalt aus Köln, sorgte in einem Prozess für Aufsehen, wie express.de berichtet. Denn gleich zu Beginn sagte er, „da es ohnehin zum Freispruch kommt“, könne sich die Richterin auch das Mitschreiben ersparen. Ein dreister Spruch! Mit dem er recht behielt ...

Seinem Mandaten warf man vor, sich an einem Überfall in Mülheim beteiligt zu haben. April 2013 waren mehrere Personen in eine Wohnung gestürmt, mit der Absicht, Marihuana zu stehlen. Als die Täter dort aber keine Drogen fanden, entschieden sie sich dazu, andere Dinge zu stehlen. Sie nahmen Fernseher, Laptop, iPhone und eine Playstation mit Spielen mit. Dazu nutzen sie auch eine „täuschend echt aussehende Spielzeugpistole", wie es in der Anklage hieß. 

Der 27-Jährige wurde für die Beteiligung an diesem Raub angeklagt und vor das Landgericht in Köln gestellt. Sein Strafverteidiger Claus Eßer (50) kündigte schon im Vorfeld das Urteil an - Freispruch. 

Denn dem Angeklagte konnte man kein Verbrechen nachweisen. Zeugenaussagen ergaben, dass er zwar am Tatort gesehen wurde, allerdings einige Zeit vor dem Verbrechen. 

So bewahrheitete sich die Vorhersage seines Strafverteidigers und die Vorsitzende Richterin der 20. Großen Strafkammer sprach den Angeklagten frei. Eßer hat nun nicht nur einen Sieg vor Gericht errungen, sondern auch noch den Titel „Kölns frechster Anwalt“ (express.de) bekommen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

18-Jähriger fährt 370 Kilometer, nur um Pizza auszuliefern - das ist der traurige Grund

18-Jähriger fährt 370 Kilometer, nur um Pizza auszuliefern - das ist der traurige Grund

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren