Vor der Küste Norwegens

Deutsches Kriegsschiff „Karlsruhe" nach 80 Jahren in der Tiefe entdeckt

Das Wrack des Kriegsschiffes „Karlsruhe“ ist auf einem Sonarbild zu erkennen.
+
„Karlsruhe“: Kriegsschiff aus der Nazi-Zeit liegt seit 80 Jahren in 500 Metern Tiefe.

Das deutsche Kriegsschiff „Karlsruhe" galt seit 1940 als verschollen. Nun entdeckten Ingenieure aus Norwegen das Wrack des Schiffs vor der Südküste.

Oslo - Das deutsche Kriegsschiff "Karlsruhe" wurde nach der Stadt in Baden-Württemberg benannt. Es war im April 1940 bei dem Angriff von Nazi-Deutschland auf norwegische Häfen und die Stadt Kristiansand beteiligt. Nach einem Treffer durch einen britischen Torpedo sank das Schiff und galt seit 80 Jahren als verschollen. Im Juni diesen Jahres entdeckte ein Team aus Ingenieuren bei Kabelarbeiten auf dem Meeresgrund die einstige Kriegswaffe.

Wie BW24* berichtete, entdeckten Ingenieure das „größte und gefürchtetste Schiff" der Nazis nach 80 Jahren in der Tiefe.

Ein Paar aus Baden-Württemberg fand dagegen ein gefährliches Objekt aus dem Bürgerkrieg in Jugoslawien (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prozess nach tödlicher Gewalttat am Augsburger Königsplatz
Prozess nach tödlicher Gewalttat am Augsburger Königsplatz
Prozess nach tödlicher Gewalttat am Augsburger Königsplatz
Riesiges Meeres-Ungetüm jagt Weißen Hai in die Flucht
Riesiges Meeres-Ungetüm jagt Weißen Hai in die Flucht
Riesiges Meeres-Ungetüm jagt Weißen Hai in die Flucht
Coronavirus: 19 europäische Länder überschreiten alarmierende Grenze - zweite Welle schon da?
Coronavirus: 19 europäische Länder überschreiten alarmierende Grenze - zweite Welle schon da?
Coronavirus: 19 europäische Länder überschreiten alarmierende Grenze - zweite Welle schon da?
Wahl des Jugendworts: "No front, Diggah! Du bist total lost"
Wahl des Jugendworts: "No front, Diggah! Du bist total lost"
Wahl des Jugendworts: "No front, Diggah! Du bist total lost"

Kommentare