Sie nahmen alle eine Substanz

Rätselhafter Fall: Vier Männer brechen am Bahnhof Dachau bewusstlos zusammen

Vier Dachauer sind am Freitagabend bewusstlos zusammengebrochen. Offenbar haben sie alle etwas genommen - wollen darüber aber nicht reden. Die Polizei ermittelt. 

Dachau - Es war am Freitag gegen 21.45 Uhr, als bei der Polizei Dachau die Mitteilung über mehrere bewusstlose Personen am Bahnhof Dachau einging. Vor Ort trafen die Beamten dann vier Leute an, die aufgrund des Genusses einer noch unbekannten Substanz ohnmächtig geworden waren. 

Die vier Dachauer im Alter von 15 bis 48 Jahren wurden von den Rettungskräften behandelt. Nach kurzer Zeit kamen alle wieder zu sich. Sie kamen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. 

Was sie zu sich genommen haben, bedarf noch weiterer Ermittlungen. Angaben hierzu wollte keiner machen. Der 15-Jährige wurde nach der Behandlung seinen Eltern übergeben. Insgesamt waren fünf Rettungswagen, zwei Notärzte sowie mehrere Polizeistreifen im Einsatz.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren