"Cygnus"-Flug zur ISS endet im Flammeninferno

NASA-Cygnus explodiert
1 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
2 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
3 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
4 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
5 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
6 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
7 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
8 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.
NASA-Cygnus explodiert
9 von 15
Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.

Die "Cygnus"-Versorgungsmission für die internationale Raumstation ISS ist zum Fiasko geraten: Wenige Sekunden nach dem Start explodierte im US-Bundesstaat Virginia eine Trägerrakete, die den unbemannten Raumtransporter ins All hätte schießen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

„Nur noch Schutthaufen“ - Reifenlager komplett niedergebrannt
„Nur noch Schutthaufen“ - Reifenlager komplett niedergebrannt
Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Mann stürzt aus dem Fenster und stirbt auf offener Straße
Mann stürzt aus dem Fenster und stirbt auf offener Straße
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Tot: Techniker fällt in Supermarkt in Fritteuse mit kochendem Fett
Tot: Techniker fällt in Supermarkt in Fritteuse mit kochendem Fett