„Zog fauchend ab“

Celler Polizei verscheucht Waschbär aus Katzenkörbchen

+
Der Waschbär „chillte“ nach Polizeiangaben im Katzenkörbchen.

Weil er in einer Wohnung mit Plüschtieren spielte und es sich im Katzenkorb gemütlich machte, hat die Polizei in Celle einen Einsatz gegen eines Wachbären gestartet.

Celle - Das Tier sei durch eine offene Balkontür in die Wohnung einer 34-Jährigen gelangt und habe dort "im Wohnzimmer sein Unwesen getrieben", erklärten die Beamten. Die Frau habe verzweifelt die Polizei gerufen. "Zwischenzeitlich hatte das recht zutrauliche Tier offenbar seinen Spaß", erklärte die Polizei. "Es spielte mit Kuscheltieren und chillte im Katzenkörbchen - als die Polizisten Beamten dem Störenfried Einhalt geboten, zog er fauchend wieder ab."

afp

Meistgelesen

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Flugzeug im Iran abgestürzt - Fluglinie korrigiert Angaben zu Todesopfern

Flugzeug im Iran abgestürzt - Fluglinie korrigiert Angaben zu Todesopfern

Frau mit Handy am Steuer erwischt - 100 Tage Gefängnis

Frau mit Handy am Steuer erwischt - 100 Tage Gefängnis

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Kommentare