„Zog fauchend ab“

Celler Polizei verscheucht Waschbär aus Katzenkörbchen

+
Der Waschbär „chillte“ nach Polizeiangaben im Katzenkörbchen.

Weil er in einer Wohnung mit Plüschtieren spielte und es sich im Katzenkorb gemütlich machte, hat die Polizei in Celle einen Einsatz gegen eines Wachbären gestartet.

Celle - Das Tier sei durch eine offene Balkontür in die Wohnung einer 34-Jährigen gelangt und habe dort "im Wohnzimmer sein Unwesen getrieben", erklärten die Beamten. Die Frau habe verzweifelt die Polizei gerufen. "Zwischenzeitlich hatte das recht zutrauliche Tier offenbar seinen Spaß", erklärte die Polizei. "Es spielte mit Kuscheltieren und chillte im Katzenkörbchen - als die Polizisten Beamten dem Störenfried Einhalt geboten, zog er fauchend wieder ab."

afp

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Spaziergänger machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel

Spaziergänger machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren