Zahlreiche weitere Personen verletzt

22 Tote bei Bus-Drama in Tunesien: Reisebus rammt Absperrung und stürzt in Schlucht

Am Wochenende kam es zu mehreren tragischen Unfällen mit Reisebussen. In Tunesien sind dabei mindestens 22 Personen gestorben.

  • Am Wochenende kam es zu mehreren schweren Unfällen mit Reisebussen.
  • In Tunesien starben dabei mindestens 22 Menschen. 
  • Das Fahrzeug rammte eine Metallabsperrung und stürzte in eine Schlucht.

Tunis - Ein Reisebus ist in Tunesien in eine Schlucht gestürzt. Bei dem Unfall sind mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen und 21 weitere Personen verletzt worden. 

22 Tote bei Bus-Unglück in Tunesien: Reisebus rammt Absperrung und fällt in Schlucht

Der Bus war unterwegs nach Ain Draham im Nordwesten des Landes und kam aus der Hauptstadt Tunis. Unterwegs kam er von der Straße ab, rammte eine Metallabsperrung und stürzte in eine Schlucht. Das teilte das Innenministerium am Sonntag (1.12.) mit. 

Die Opfer sind laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur TAP allesamt tunesische Staatsbürger und zwischen 20 und 30 Jahren alt.

dpa

Zu einem weiterentragischen Bus-Unfall kam es in Russland. Mindestens 19 Personen kamen in Sibirien ums Leben, als der Bus auf einen zugefrorenen Fluss stürzte.

Auch in Deutschland gab es ein schreckliches Unglück: In Eisenach stürzte ein Schulbus einen Hang hinab.

Rubriklistenbild: © dpa / Uncredited (Symbolfoto)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Leiche in Wohnhaus gefunden – Polizei äußert schlimmen Verdacht
Leiche in Wohnhaus gefunden – Polizei äußert schlimmen Verdacht
Explosionen in Betten-Lager - Zwei Feuerwehrleute verletzt
Explosionen in Betten-Lager - Zwei Feuerwehrleute verletzt
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick - auch Eisenstangen und Bierflaschen kommen zum Einsatz
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick - auch Eisenstangen und Bierflaschen kommen zum Einsatz
Dreister Gaffer filmt nach Unfall bewusstlose Frau - seine Ausrede ist unfassbar
Dreister Gaffer filmt nach Unfall bewusstlose Frau - seine Ausrede ist unfassbar

Kommentare