Berliner U-Bahnhof Alexanderplatz 

Brutaler Angriff auf U-Bahntreppe - Polizei fasst mutmaßlichen Täter

+
Der Tatverdächtige läuft am U-Bahnhof Alexanderplatz an einem Bahnsteig entlang.

Rund einen Monat, nachdem ein kaltblütiger Täter im Berliner U-Bahnhof Alexanderplatz einen Mann die Treppe hinunterstieß, hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.

Berlin - Der mutmaßliche Täter wurde am Mittwochabend festgenommen. Ein Polizeisprecher bestätigte am Donnerstag einen Bericht der Zeitung „B.Z.“. Die Polizei hatte am Dienstag Fahndungsbilder des brutalen Angriffs veröffentlicht, der im ganzen Land Empörung auslöste. 

Das 38-jährige Opfer wurde auf der Treppe von hinten gegen den Kopf geschlagen. "Durch die Wucht des Schlages stürzte der Angegriffene die gesamten Stufen der Zugangstreppe hinunter und stieß mehrfach mit dem Kopf gegen das Eisengeländer. Hierbei erlitt er eine schwere Kopfverletzung und zahlreiche Prellungen am ganzen Körper", beschrieb die Polizei das Geschehen. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus. Die Attacke ereignete sich in der Nacht zum 11. Juni.

Die Polizei hatte am Dienstag Fahndungsbilder des brutalen Angriffs von der Nacht zum 11. Juni veröffentlicht. Darauf war zu sehen, wie das 38-jährige Opfer die Treppe hinunter stürzte. Der Täter hatte dem Mann von hinten gegen den Kopf geschlagen. Bei dem Sturz erlitt das Opfer eine schwere Kopfverletzung und zahlreiche Prellungen am ganzen Körper. Nach der Veröffentlichung der Bilder, die auch das Gesicht des Täters deutlich zeigten, waren bei der Polizei innerhalb eines Tages rund 40 Hinweise eingegangen.

Erst vor wenigen Tagen wurde der sogenannte U-Bahn-Treter aus Neukölln zu zwei Jahren und elf Monaten Gefängnis verurteilt. Auch er war mit Hilfe von Bildern aus Überwachungskameras gefasst worden. Der Täter hatte im Oktober 2016 im U-Bahnhof Hermannstraße eine ahnungslose, junge Frau mit einem wuchtigen Tritt in den Rücken eine Betontreppe hinuntergestürzt.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren