Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Brand in Asylbewerberheim - drei Schwerverletzte

Helsa - Bei einem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in der Nähe von Kassel sind drei Bewohner schwer verletzt worden. Eine vorsätzliche Brandstiftung werde nicht ausgeschlossen, teilte die Polizei in der Nacht zum Mittwoch mit.

Zunächst gab es aber keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Nach ersten Erkenntnissen gab es zeitgleich zum Ausbruch des Brandes einen Streit unter Bewohnern der Unterkunft. In dem Gebäude lebten offiziell 26 Asylbewerber.

Das Feuer brach nach Polizeiangaben am Dienstagabend in einem Zimmer im Obergeschoss des Gebäudes in der hessischen Gemeinde Helsa aus und breitete sich im gesamten Stockwerk aus. Bis auf einen Mann, der von der Feuerwehr gerettet wurde, konnten sich alle Bewohner alleine in Sicherheit bringen. Bei den drei Schwerverletzten wurden Rauchgasvergiftungen und weitere Verletzungen festgestellt. Um was für Verletzungen es sich dabei handelte, sagte der Polizeisprecher nicht. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren