Feuerwehr

Brand: 46 Hausbewohner evakuiert

Braunau am Inn - Vorbei mit dem geruhsamen Schlaf war es in der Nacht zum Montag für 46 Hausbewohner in Braunau am Inn. Sie mussten evakuiert werden. In ihrem Haus brannte es, alles war verqualmt.

Ein 70-Jähriger aus Braunau am Inn in Östrreich hat einen riesen Schreck bekommen, als er in der Nacht zum Montag aufwachte. In seinem Schlafzimmer war Feuer ausgebrochen, der Mann war im Schlaf von den Flammen überrascht worden. Er habe vergeblich zu löschen versucht und schließlich bei einem Nachbarn um 1.23 Uhr die Einsatzkräfte alarmiert, teilte die Landespolizei Oberösterreich mit.

Die Feuerwehr evakuierte die 46 Hausbewohner und brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Eine 28-jährige Mutter und zwei Buben im Alter von drei und zehn Jahren wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Wegen Einsturzgefahr waren zwei Wohnungen unbewohnbar. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
Paar seit 75 Jahren vermisst: Leichen wegen schmelzendem Gletscher entdeckt 
Paar seit 75 Jahren vermisst: Leichen wegen schmelzendem Gletscher entdeckt