Anzahl der Täter unklar

Bluttat: 13-Jähriger lebensgefährlich mit Messer verletzt

+
Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen 13-jährigen Jungen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen 13-jährigen Jungen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und sind anschließend geflüchtet.

Moers - Nach der Bluttat konnte der Jugendliche im nordrhein-westfälischen Moers noch nach Hause laufen und die Polizei alarmieren, wie die Ermittler mitteilten.

Lesen Sie dazu auch: Tödliche Attacke in Hamburg! Vater sticht auf Mutter und Tochter ein

Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus, wo die Ärzte ihn umgehend operierten. Unklar war zunächst, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelte.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Nach Bluttat an Gesamtschule - Polizeipräsident fordert behutsamen Umgang für Opfer - und Täter

afp

Meistgelesen

OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien

OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien

Frau mit 9 Kilo Schokolade unter dem Rock erwischt

Frau mit 9 Kilo Schokolade unter dem Rock erwischt

Über 100 Helfer suchen über Stunden nach Dreijähriger - ausgerechnet ein alter Hund löst das Rätsel auf

Über 100 Helfer suchen über Stunden nach Dreijähriger - ausgerechnet ein alter Hund löst das Rätsel auf

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Als „Mini-Me“ wurde er weltberühmt: Verne Troyer ist tot

Als „Mini-Me“ wurde er weltberühmt: Verne Troyer ist tot

Kommentare