Über 17 Stufen

Billig-Flieger lässt Behinderten Treppe zu Flugzeug hochrobben

Ein Skandal erschüttert derzeit Japan. Eine Billigairline ließ einen Rollstuhlfahrer die Treppe zum Flieger hochrobben. Niemand half ihm.

Japan - Auf den Armen hat die japanische Billigairline Vanilla Air einen Behinderten die Treppe zu seinem Flieger hochrobben lassen. Dem 44-jährigen Rollstuhlfahrer Hideto Kijima war von einem Angestellten der Fluggesellschaft beschieden worden, es sei aus Sicherheitsgründen verboten, dass jemand ihn die Stufen hochtrage. Weil es keinen Lift gab, hievte sich der Behinderte daraufhin allein hoch. 

Am Mittwoch entschuldigte sich die Billigfluglinie von All Nippon Airways. Der Vorfall ereignete sich diesen Monat auf der kleinen Insel Amami, von der Kijima nach einem Urlaub nach Osaka fliegen wollte. In einem Blog berichtete Kijima, der von der Hüfte abwärts gelähmt ist, er sei gezwungen gewesen, die Treppe auf den Armen hochzukriechen. Laut der Zeitung "Asahi" musste er 17 Stufen überwinden. 

Ein Sprecher von Vanilla Air entschuldigte sich für den Vorfall. Seitdem habe die Fluggesellschaft Lifts für behinderte Passagiere am Flughafen von Amami obligatorisch eingeführt. Die Konkurrenz-Linie Japan Airlines erklärte, sie habe einen Speziallift für Rollstuhlfahrer an dem Airport. Sollte dieser nicht zur Verfügung stehen, würde ein Angestellter hilfebedürftige Reisende tragen, erklärte ein Sprecher.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kinder spielen am Bahnhof - es gibt plötzlich einen lauten Knall! Alle erleiden Schock

Kinder spielen am Bahnhof - es gibt plötzlich einen lauten Knall! Alle erleiden Schock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren