Verletzte und Einstürze

Bilder: Schweres Erdbeben in Italien

1 von 28
Ein schweres Erdbeben von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttet.
2 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.
3 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.
4 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.
5 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.
6 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.
7 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.
8 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.
9 von 28
Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert.

Rom - Zentralitalien hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein starker Erdstoß erschüttert. Es gab viele Verletzte, zahlreiche Gebäude sind zerstört. Die Bilder zeigen das Ausmaß des Bebens.

Ein schweres Erdbeben einer Stärke von mehr als 6 hat Zentralitalien erschüttert. Der Erdstoß mit Zentrumin der Provinz Rieti war in der Nacht zu Mittwoch in den Regionen Latium, Umbrien, den Marken und bis in die Hauptstadt Rom zu spüren. Nach ersten Angaben des Zivilschutzes gab es Verletzte und Einstürze. Mehrere Nachbeben hielten die Region in der Nacht zu Mittwoch in Atem.

dpa


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Meistgelesen

Falscher Alarm: Verletzte nach Panik im Disneyland Paris
Falscher Alarm: Verletzte nach Panik im Disneyland Paris
Unterwasserrestaurant in Norwegen eröffnet
Unterwasserrestaurant in Norwegen eröffnet
Mann steckt Schulbus in Italien in Brand - Kinder in Panik
Mann steckt Schulbus in Italien in Brand - Kinder in Panik
Streit unter YouTubern führt zu Massenschlägerei in Berlin
Streit unter YouTubern führt zu Massenschlägerei in Berlin
Würzburger Kinderporno-Verdacht - Missbrauch über Jahre
Würzburger Kinderporno-Verdacht - Missbrauch über Jahre

Das könnte Sie auch interessieren