Wirbelsturm wütet in den USA

Hurrikan „Matthew“ hinterlässt Tod und Zerstörung

Hurrikan Matthew wütet weiter.
1 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
2 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
3 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
4 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
5 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
6 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
7 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
8 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.
Hurrikan Matthew wütet weiter.
9 von 21
Hurrikan Matthew wütet weiter.

Miami/Port-au-Prince - Florida dürfte das Schlimmste erspart geblieben sein, nun hat Hurrikan „Matthew“ den US-Bundesstaat South Carolina erreicht. Die Behörden warnen die Bevölkerung weiter eindringlich.

Hurrikan „Matthew“ zieht weiter an der Südostküste der USA entlang. Das Hurrikan-Zentrum NHC berichtete am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) von Sturmfluten in South Carolina sowie im südlichen Nachbarstaat Georgia.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an
Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an
DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff
DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Faustgroße Hagelkörner und viel Regen
Faustgroße Hagelkörner und viel Regen
Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt
Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Das könnte Sie auch interessieren