Ekel-Attacke

Betrunkener ist unzufrieden mit Servicemitarbeiter der DB - und reagiert unglaublich respektlos

+
In der Nacht auf den Montag mussten die Bundespolizisten in Frankfurt wegen eines Bahnreisenden ausrücken. 

Ein Servicemitarbeiter der DB sollte einem Mann eine Frage zu seiner Bahnkarte beantworten - als dieser mit der Antwort aber unzufrieden ist, nimmt alles ein ekliges Ende. 

Frankfurt/Main - Egal ob Zugführer, Kontrolleure oder Servicemitarbeiter der Deutschen Bahn (DB): Sie alle müssen sich oft einiges gefallen lassen. Meist bleibt es bei unangenehmen Sprüchen - doch in der Nacht von Sonntag auf Montag spielten sich in Frankfurt wirklich widerwärtige Szenen ab. Darüber berichtet extratipp.com*.

Mann hat Frage zu Bahnkarte - und wird nicht zufrieden gestellt

Wie die Bundespolizeiinspektion in Frankfurt mitteilte, hatte ein 27-Jähriger Fragen zu seiner Bahnkarte. Also suchte er einen Servicemitarbeiter auf - allem Anschein nach stellte ihn seine Auskunft aber nicht zufrieden.

Ekel-Attacke! Mann bespuckt Servicemitarbeiter

Statt noch einmal genauer nachzuhaken griff der 27-jährige Bahnreisende zu einem anderen Mittel: Er spuckte dem DB-Mitarbeiter ins Gesicht. Rasch machte er sich nach der Ekel-Attacke aus dem Staub. Später konnte der Mann aber durch eine Streife der DB-Sicherheit ausfindig gemacht werden.

Zu tief ins Glas geschaut?

Die Beamten warteten mit dem 27-Jährigen auf das Eintreffen der Bundespolizei - dabei wird schnell klar: Der Mann hatte zuvor etwas zu tief ins Glas geschaut. Seinemhohen Alkoholkonsum war wohl auch sein unkooperatives Verhalten während der polizeilichen Maßnahmen geschuldet, wie extratipp.com* berichtet.

Die Bundespolizeiinspektion ermittelt nun wegen Körperverletzung. 

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Natascha Berger

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren