Kontrolle in Wiesbaden

Betrunkener fährt Polizist an und verletzt ihn schwer

Wiesbaden - Ein betrunkener Autofahrer hat bei einer Kontrolle in Wiesbaden einen Polizisten angefahren und schwer verletzt.

Der Autofahrer sollte auf der Bundesstraße 455 kontrolliert werden, doch statt anzuhalten, habe er Gas gegeben, teilte die Polizei mit. Die Polizisten verfolgten den 36-Jährigen in der Nacht zum Samstag bis in eine Sackgasse, wo sie ihn zum Aussteigen aufforderten. Der Mann soll stattdessen mit seinem Auto auf einen der Beamten zugefahren sein. Der Polizist wurde von dem Auto erfasst, zu Boden geschleudert und schwer verletzt.

Der Autofahrer sei zunächst geflohen, hieß es von der Polizei. Er wurde aber in der Nähe seiner Wohnung in Taunusstein gestellt und festgenommen. Dabei stellten die Beamten fest, dass er stark alkoholisiert war. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und musste seinen Führerschein abgeben. Auf ihn kommt ein Strafverfahren unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu. Der verletzte Polizist kam in ein Krankenhaus. In Lebensgefahr ist er sich nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Freitag, der 13.: Was ist eigentlich dran am Aberglauben?
Freitag, der 13.: Was ist eigentlich dran am Aberglauben?
Fußgänger wird von Notarztwagen überfahren und stirbt
Fußgänger wird von Notarztwagen überfahren und stirbt