Besonders falsch abgebogen

Betrunkene Cabrio-Fahrerin verwechselt Bahngleise mit Straße

+
Die betrunkene Fahrerin war bei einem Bahnübergang zu früh abgebogen, auf die Gleise geraten und dort hängen geblieben. Foto: Christian Mathiesen/Mathiesen-TV

Bielefeld (dpa) - Eine betrunkene Autofahrerin ist mit ihrem Cabrio bei einem Bahnübergang in Bielefeld zu früh abgebogen, auf die Gleise geraten und dort hängen geblieben. Die wenig befahrene Bahnstrecke wurde zwei Stunden lang gesperrt, bis das unbeschädigte Cabrio geborgen war.

Die 51-jährige Frau erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit am Steuer und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Sie war 40 Meter im Schotterbett unterwegs gewesen. Erst im Februar war eine Autofahrerin rund 500 Meter tief in einen Tunnel der Bielefelder Stadtbahn gefahren.

Polizeimitteilung

Kommentare

Meistgelesen

Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe