26.000 Fans zu Gast

Besucherrekord bei Mangamesse Connichi: Bilder

Connichi
1 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
2 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
3 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
4 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
5 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
6 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
7 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
8 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.
Connichi
9 von 11
Mangamesse Connichi in Kassel: die Bilder.

Kassel - Wenn Ork und Pokemon friedlich in Kassel in einer Schlange beim Bäcker stehen, ist wieder Connichi: Die schrille Mangamesse ist am Sonntag nach drei Tagen erneut mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen.

Mehr als 26 000 junge Mangafans zeigten sich in ausgefallenen Kostümen, die japanischen Zeichentrick- und Comicfiguren nachempfunden sind. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Connichi-Sprecherin Melanie Beckers. Die Connichi gilt als größte von Fans veranstaltete Manga- und Anime-Messe in Deutschland und fand zum 13. Mal in Kassel statt. Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter rund 25 000 Besucher.

Erstmals seit Jahren gab es wieder häufiger Regenschauer an einem Connichi-Wochenende. „Das schreckt hier keinen ab“, sagte Beckers. Die Besucher maßen sich in Kostümwettbewerben (Cosplay) oder nahmen an Workshops für Teezeremonien oder Fotokursen teil. Auch Besucher ohne Ticket konnten an bestimmten Workshops teilnehmen. „Die Workshops waren nach Minuten voll“, sagte Beckers.

Zudem wurde erstmals eine Art japanischer Jahrmarkt veranstaltet. Das Matsurifest mit japanischem Essen, einem Bubbletea-Stand, Matcha-Eis und japanischen Crêpes sei gut angenommen worden und solle 2016 ausgebaut werden, betonte Beckers. Auch der ebenfalls erstmals ausgetragene Dichterwettstreit (Poetry Slam) sei gut besucht worden.

dpa

Mehr zur Messe auf hna.de


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Meistgelesen

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich
DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich
Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?
Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?
„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung
„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung
Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch
Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch
Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote
Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Das könnte Sie auch interessieren