„Ich bin sehr stolz“

Skurril! Diese Mumie ist mit berühmtem Politiker verwandt

+
Diese Mumie soll die Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großmutter von Boris Johnson sein.

Die berühmte Schweizer Mumie aus Basel ist identifiziert: Sie ist die Ur-ur-ur-ur-ur-ur-Großmutter des aktuellen britischen Außenministers Boris Johnson.

Basel - Das Rätsel ist gelüftet: Bei der Sanierung der Barfüßerkirche in Basel im Jahr 1975 waren die sterblichen Überreste einer offenbar wohlhabenden Frau entdeckt worden - nun konnte sie, wie die BBC berichtet, identifiziert werden: Es handelt sich offenbar um die im Jahr 1787 gestorbene Pfarrersfrau Anna Catharina Bischoff - die Ur-ur-ur-ur-ur-ur-Großmutter von Boris Johnson.

Der Leiche konnte zunächst kein Grabstein zugeordnet werden - die einzige Schlussfolgerung, die sich hatte ziehen lassen, war folgende: Anna Catharina Bischoff musste eine wohlhabende Frau gewesen sein, da sie direkt vor dem Altar der Kirche beerdigt worden war. Eine Ehre, die zur damaligen Zeit nur anerkannten und reichen Familien gewährt wurde.

Speichelproben bestätigen die Identität zu 99,8 Prozent

Schon vor zwei Jahren hatten Forscher aufgrund einiger historischer Akten spekuliert, dass es sich bei der Leiche um jene Frau Bischoff handeln müsste. Nun herrscht Gewissheit: Aus dem Zeh der Leiche generierte der Forscher Albert Zink, der schon seinen Teil zur Identifizierung der berühmten Mumie „Ötzi“ beigetragen hatte, DNA zur Identifizierung.

Speichelbroben, die von Nachfahren in Basel genommen werden konnten, bestätigen die Identität mit einer Sicherheit von 99,8 Prozent. Auch die Todesursache der Leiche konnte herausgefunden werden: Anna Catharina Bischoff starb an Syphilis, beziehungsweise durch die Behandlung selbiger. Damals wurde diese Krankheit mit Quecksilberdämpfen behandelt - diese haben aber auch bewirkt, dass die Leiche mumifiziert erhalten blieb.

Boris Johnson.

Über die Verfolgung des Stammbaums der Nachfahren fanden die Forscher nun auch heraus, dass es sich bei Bischoff um die Ur-ur-ur-ur-ur-ur-Großmutter des britischen Außenministers Boris Johnson handelt. Und dieser hat bereits auf diesen Sensations-Fund reagiert. Auf Facebook schrieb er: „Sehr aufregend heute von meiner verstorbenen Groß-Urgroßmutter zu hören - eine Pionierin der Sexualmedizin. Bin sehr stolz.“

sdm

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren