Zünder intakt

100-Kilo-Fliegerbombe am Berliner Alexanderplatz - Entschärfung wird vorbereitet

+
Die Bombenentschärfung soll noch heute (14.06.) stattfinden (Symbolbild).

Freitagnachmittag wurde in Berlin am Alexanderplatz eine 100 Kilo schwere Fliegerbombe entdeckt. Zur Entschärfung soll das Gebiet großräumig gesperrt werden.

Update, 22 Uhr: Nahe dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe dem Alexanderplatz in Berlin-Mitte bereiten sich die Einsatzkräfte auf die Entschärfung des Sprengsatzes vor. Rund um den Fundort wurde ein Sperrkreis eingerichtet, etwa 3000 Menschen mussten am Freitagabend ihre Wohnungen verlassen, wie die Polizei mitteilte. Auch der Bahnverkehr war betroffen. Die Entschärfung sollte am späten Abend erfolgen.

Die hundert Kilogramm schwere Bombe war am Freitag auf einer Baustelle hinter dem Einkaufszentrum Alexa entdeckt worden. Der Zünder der Bombe ist nach Polizeiangaben intakt. Mehrere Hundertschaften waren für die Evakuierungen im Sperrgebiet im Einsatz. Auch die Kugel des Fernsehturms auf dem Alexanderplatz musste geräumt werden. Die Evakuierung gehe "gut voran", teilte die Feuerwehr am Abend mit.

Die Absperrungen hatten auch Auswirkungen auf den Verkehr. Die Bahn kündigte Unterbrechungen auf mehreren S-Bahn-Linien sowie Einschränkungen im Regional- und Fernverkehr und bei den Berliner Verkehrsbetrieben an.

Bei Bauarbeiten wurde die Fliegerbombe in Berlin-Mitte entdeckt.

Usprüngliche Meldung: Fliegerbombe am Berliner Alexanderplatz entdeckt

Bei Bauarbeiten am Freitagnachmittag wurde am Berliner Alexanderplatz eine 100 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sie hat vermutlich einen intakten Zünder, wie Bild berichtete.

Fliegerbombe in Berlin gefunden: Entschärfung noch am Freitag

Der riesige Blindgänger ist in der Dircksenstraße Ecke Voltairestraße gefunden worden, teilte die Berliner Polizei auf Twitter mit. Die Bombe soll noch heute entschärft werden. Dabei komme es vermutlich bis in die Nacht zu Sperrungen.

Berliner Shopping-Center „Alexa“ am Alexanderplatz vermutlich auch im Sperrkreis

In welcher Größe ein Sperrkreis eingerichtet werden muss, entscheidet der Einsatzleiter vor Ort am Nachmittag. Nach Informationen der Bild liegt das große Shopping-Center „Alexa“ aber zumindest teilweise im Sperrkreis.

Mit Verkehrsbehinderungen muss zur Zeit der Entschärfung gerechnet werden. Vor allem Autofahrer sollten das Gebiet während der Entschärfung weiträumig umfahren. Ob auch die U- und S-Bahn unterbrochen wird, ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sänger trifft Frau seiner Träume und macht alles verkehrt - Dann startet er eine Aktion

Sänger trifft Frau seiner Träume und macht alles verkehrt - Dann startet er eine Aktion

Deutscher Austauschschüler in England ins Koma geprügelt

Deutscher Austauschschüler in England ins Koma geprügelt

Biker stirbt bei tragischem Unfall - Pferd wird zur tödlichen Gefahr

Biker stirbt bei tragischem Unfall - Pferd wird zur tödlichen Gefahr

Mitarbeiter in Todesangst - Mann zückt Handgranate in Münchner Bordell

Mitarbeiter in Todesangst - Mann zückt Handgranate in Münchner Bordell

Alarm auf Mallorca: Touristenflaute bedroht die Urlaubsinsel

Alarm auf Mallorca: Touristenflaute bedroht die Urlaubsinsel

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren