Sie wollten heimlich rauchen

Zwölfjährige setzen Kindergarten in Brand

Markgröningen - Zwei Zwölfjährige haben in Baden-Württemberg das Nebengebäude eines Kindergartens in Brand gesetzt. Die beiden haben sich dort versteckt, um beim Rauchen nicht erwischt zu werden.

Zwei Zwölfjährige haben in einem Kindergarten in Baden-Württemberg gezündelt und dabei ein Nebengebäude in Brand gesetzt. „Die Kinder haben geraucht und mit den Feuerzeugen Legosteine angezündet“, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Da sie die Flammen am Sonntag nicht selbst löschen konnten, flüchteten sie sich nach draußen und alarmierten die Feuerwehr. Das Gebäude wurde den Angaben zufolge als Lagerraum genutzt. Verletzt wurde niemand. Offenbar hatten sich die Kinder in dem nicht abgeschlossenen Gebäude versteckt, um nicht beim Rauchen gesehen zu werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Das ist das Unwort des Jahres
Das ist das Unwort des Jahres
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer