Bankräuber in München auf der Flucht

+
Blaulichter von Polizeifahrzeugen in München. Foto: Rene Ruprecht/Illustration

München (dpa) - Nach einem Banküberfall am Mittwoch in München ist der Täter auf der Flucht. Ob das eine scharfe Waffe, eine Attrappe oder eine Gaspistole sei, könne nicht beurteilt werden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann hatte am Nachmittag um kurz vor 15 Uhr eine Sparkasse im Stadtteil Allach überfallen und die Angestellten mit der Waffe bedroht. Dabei gab es keine Verletzten. Ob der Täter Geld erbeuten konnte, blieb zunächst unklar.

Auch eine Personenbeschreibung lag zunächst nicht vor. Trotz intensiver Suche durch etwa 50 Beamte und der Unterstützung eines Polizeihubschraubers konnten die Polizisten den Mann zunächst nicht fassen.

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben