Rastatt

Bahn füllt Tunnel an gesperrter Bahnstrecke mit Beton

+
Das Nordportal des im Bau befindlichen Bahntunnel Rastatt: An der Baustelle haben sich Bahngleise abgesenkt. Foto: Uli Deck

Karlsruhe - Mehrere Tage nach der Havarie in der Bahn-Tunnelbaustelle im badischen Rastatt hat die Deutsche Bahn zur Stabilisierung Beton in den betroffenen Tunnel gefüllt.

Schon am Mittwochabend sei ein kegelförmiger Pfropfen aus Beton in den Untergrund gegossen worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Rund 2000 Kubikmeter Beton seien dazu eingebaut worden. Das entspricht nach Bahnangaben dem Volumen eines Sportschwimmbeckens.

Am Samstag hatten sich auf einem Abschnitt der Rheintalbahn die Gleise gesenkt und die Schienen verbogen. Darunter fanden Bauarbeiten in einem Tunnel statt.

Zunächst müsse der Tunnelabschnitt nördlich der Schadensstelle stabilisiert werden, bevor weitere Arbeiten stattfinden können. Eine Arbeitsgemeinschaft unter Führung der Firmen Züblin und Hochtief plane derzeit, wann der Abschnitt unter den verbogenen Schienen mit Beton gefüllt werden kann. Was mit der Tunnelbohrmaschine in diesem Abschnitt passiert, war weiter unklar. Möglicherweise muss die 18 Millionen Euro teure Maschine aufgegeben werden.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren