Nach Diskussion

Autofahrer durchbricht Absperrung für Dreharbeiten und fährt Helfer um

Ein unbekannter Autofahrer hat auf der Ostseeinsel Rügen einen Mann umgefahren, der für ein Filmteam eine Straße kurzzeitig sperren wollte.

Während der Außenaufnahmen für die ARD-Serie "Praxis mit Meerblick" am Mittwochvormittag habe der Fahrer nach kurzer Diskussion offenbar den Grund für die Sperrung nicht akzeptieren wollen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er stieg zurück in seinen Wagen und fuhr auf den Helfer des Filmteams zu. Da der 30-Jährige nicht mehr ausweichen konnte, schlug er auf die Motorhaube auf und stürzte dann auf die Straße. Der Autofahrer flüchtete, ohne sich um das Opfer zu kümmern, erklärte die Polizei. Der Angefahrene trug leichte Verletzungen an den Händen und den Beinen davon.

afp

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Passanten machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel

Passanten machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren