65 Rinder an Bord

Autobahn bei Hannover nach Unfall eines Viehtransporters stundenlang gesperrt

+
Kilometerlanger Stau nach Unfall auf A2

Nach einem Unfall eines Viehtransporters ist die Autobahn 2 nahe Hannover am Samstag stundenlang gesperrt worden.

Hannover - Ein mit 65 Rindern beladener Lkw-Anhänger stürzte zwischen den Abfahrten Bückethaler Knick und Lauenau um, wie die Polizei Hannover am Sonntag mitteilte. 20 Tiere starben demnach bei dem Unfall. Um die übrigen Rinder zu retten, musste die Autobahn mehr als fünf Stunden voll gesperrt werden. Insgesamt dauerten die Aufräumarbeiten bis zum späten Samstagnachmittag. Dies hatte erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen zur Folge. Die Polizei schätzte den entstandenen Schaden auf rund 110.000 Euro.

afp

Meistgelesen

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Kommentare