Eine Frau wohl verletzt

Auto soll in Essen in Menschengruppe gefahren sein - Polizei sucht Zeugen

In Essen soll in der Nacht zum Sonntag ein Auto in eine Gruppe Menschen gefahren sein. Der alkoholisierte Fahrer wurde festgenommen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Essen - Ein Auto soll in der Nacht zum Sonntag in Essen angeblich in eine Gruppe Menschen gefahren sein. Ein terroristischer Hintergrund könne in jedem Fall ausgeschlossen werden, sagte eine Polizeisprecherin. Der alkoholisierte Fahrer wurde festgenommen. Ob er versehentlich oder absichtlich gehandelt habe und was überhaupt genau passiert sei, müsse noch geklärt werden. Die Polizei suche dringend Zeugen.

Der Notruf erreichte die Polizei kurz nach 4.00 Uhr am Morgen, wonach im Stadtteil Altendorf etwa ein Dutzend Menschen in eine Schlägerei verwickelt waren. Die Polizei rückte mit zahlreichen Streifenwagen an. Zeugen sagten aus, ein silberner Wagen sei in Höhe eines Cafés in eine Gruppe gefahren.

Lesen Sie auch: Amokfahrt von Münster fordert drittes Todesopfer.

Nach Polizeiangaben wurde dabei möglicherweise eine Frau verletzt, die den Ort danach verließ. Der 31 Jahre alte mutmaßliche Fahrer des Autos wurde festgenommen. Ein Alkoholtest war positiv.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Arno Burgi

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Elch verfolgt Kuhherde auf sechs Kilometer entfernte Weide

Elch verfolgt Kuhherde auf sechs Kilometer entfernte Weide

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

47 Tote bei Zusammenstoß zweier Busse in Simbabwe - auch Kinder

47 Tote bei Zusammenstoß zweier Busse in Simbabwe - auch Kinder

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren