Schwerer Unfall

Auto rast am Hamburger Hafen gegen Bus - Zwei Schwerverletzte

+
Bei einem heftigen Aufprall eines Wagens auf einen Stadtrundfahrt-Bus am Hamburger Hafen sind am Ostermontag zwei Autoinsassen schwer verletzt worden..

Ein Auto prallt am Hamburger Baumwall mit offenbar hohem Tempo gegen einen Stadtrundfahrt-Bus. Die Feuerwehr muss zwei Schwerverletzte aus dem Wrack schneiden. Außerdem gibt es Leichtverletzte.

Die Feuerwehr musste die beiden Schwerverletzten den Angaben zufolge aus dem Autowrack schneiden.

Hamburg - Bei einem heftigen Aufprall eines Wagens auf einen Stadtrundfahrt-Bus am Hamburger Hafen sind am Ostermontag zwei Autoinsassen schwer verletzt worden. Drei weitere Menschen - zwei davon im Auto, einer im Bus - erlitten nach ersten Erkenntnissen der Polizei leichte Verletzungen, wie ein Sprecher erklärte. Der Wagen soll mit hoher Geschwindigkeit auf den Bus aufgefahren sein, der auf dem rechten Fahrstreifen vor dem U-Bahnhof Baumwall stand.

Die Feuerwehr musste die beiden Schwerverletzten den Angaben zufolge aus dem Autowrack schneiden. Ein Sachverständiger sollte den genauen Hergang des Unfalls klären, wie der Polizeisprecher sagte. Der Verkehrsunfalldienst hat Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sperrte den Bereich um die Unfallstelle weiträumig ab, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die U-Bahn der Linie 3 hielt vorübergehend nicht an der Station Baumwall.

dpa

Meistgelesen

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Als „Mini-Me“ wurde er weltberühmt: Verne Troyer ist tot

Als „Mini-Me“ wurde er weltberühmt: Verne Troyer ist tot

Hund "Chico" nach tödlicher Attacke eingeschläfert

Hund "Chico" nach tödlicher Attacke eingeschläfert

Suche nach seit zwölf Jahren vermisstem Mädchen: Warum reagierten die Hunde so seltsam?

Suche nach seit zwölf Jahren vermisstem Mädchen: Warum reagierten die Hunde so seltsam?

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Kommentare