Spanier attackiert Club-Angestellten

Auto-Attacke auf Türsteher: Polizei identifiziert mutmaßlichen Täter

+
Hinter einem Rollgitter sind in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) Markierungen der Polizei zu sehen.

Ein seit drei Monaten in Mönchengladbach lebender Spanier wird aus einer Diskothek geworfen. Das lässt sich der Südländer nicht gefallen und fährt mit seinem Auto den Türsteher um.

Düsseldorf - Nach der Auto-Attacke auf einen Disco-Türsteher in Düsseldorf in der Neujahrsnacht sind sich die Ermittler sicher, den flüchtigen Fahrer identifiziert zu haben. Der mutmaßliche Täter, der den 36-Jährigen mehrfach angefahren und schwer verletzt haben soll, wird mit internationalem Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gesucht, wie die Polizei Düsseldorf mitteilte. Die Polizei veröffentlichte auch ein Fahndungsfoto. 

Es handelt sich demnach um einen 22 Jahre alten spanischen Staatsbürger, der seit etwa drei Monaten in Mönchengladbach lebt. Der Gesuchte war von den Sicherheitsmitarbeitern aus dem Club geworfen worden. Kurz danach fuhr er mit dem Auto gezielt in die enge Passage vor dem Club.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Kommentare