Am 28. Dezember ausgebrochen 

Ausbrecher stellen sich im Gefängnis - Noch drei auf der Flucht

In der Berliner Strafanstalt Plötzensee haben sich am Mittwochabend zwei weitere Häftlinge zurückgemeldet, die am 28. Dezember dort ausgebrochen waren.

Das teilte die Senatsverwaltung für Justiz mit. Damit sind drei der vier damaligen Ausbrecher wieder hinter Schloss und Riegel. Auf der Flucht sind derzeit noch drei von ehemals neun Gefangenen, die in den vergangenen Tagen aus dem geschlossenen und dem offenen Bereich des Gefängnisses entwichen waren. Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hatte vormittags bei einem Ortstermin in Plötzensee Rücktrittsforderungen der Opposition zurückgewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Paul Zinken/d

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Fahrer von Audi A6 vertraut Navi im Auto - Fahrt endet im Unfall-Drama

Fahrer von Audi A6 vertraut Navi im Auto - Fahrt endet im Unfall-Drama

Kassel: Polizei zieht Bus aus Rumänien raus! Schock bei Blick unter Wagen

Kassel: Polizei zieht Bus aus Rumänien raus! Schock bei Blick unter Wagen

Containerschiff kracht in Hamburger Hafenfähre

Containerschiff kracht in Hamburger Hafenfähre

Wetter: 20-Grad-Marke in Sicht - Temperaturen steigen rasant

Wetter: 20-Grad-Marke in Sicht - Temperaturen steigen rasant

Leser empört: Nach Geisterfahrt auf A2 – höhere Strafen gefordert

Leser empört: Nach Geisterfahrt auf A2 – höhere Strafen gefordert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren