Keine Verletzten

Hoher Schaden bei Auffahrunfall – 22-Jähriger kracht in Auto

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
+
Bei einem Auffahrunfall in der Fuldaer Innenstadt entstand hoher Sachschaden, wie die Polizei berichtet. (Symbolbild)

In Osthessen hat sich am Samstag ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei fuhr ein 22 Jahre alter Autofahrer auf einen 21-Jährigen auf. Dadurch entstand ein hoher Schaden.

Fulda – Der Auffahrunfall hat sich in der Künzeller Straße in Fulda am Samstagabend, 16. Oktober, gegen 21.20 Uhr ereignet. Wie hoch die Polizei den Sachschaden schätzt, der dabei entstand, verrät fuldaerzeitung.de*.

Das Polizeipräsidium Osthessen berichtet nun, dass der 21 Jahre alte Mann aus Fulda in der Künzeller Straße auf Höhe der Hausnummer 64 verkehrsbedingt bremsen und anhalten musste. Der nachfolgende 22-jährige Fahrer eines VW Fox erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Auto des 21-Jährigen auf. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Omikron: Biontech veröffentlicht erste Erkenntnisse – und nennt Datum für angepassten Impfstoff
Omikron: Biontech veröffentlicht erste Erkenntnisse – und nennt Datum für angepassten Impfstoff
Omikron: Biontech veröffentlicht erste Erkenntnisse – und nennt Datum für angepassten Impfstoff
Omikron-Variante: WHO-Chef mahnt zur Vorsicht – „Erhöhtes Risiko einer Wiederansteckung“
Omikron-Variante: WHO-Chef mahnt zur Vorsicht – „Erhöhtes Risiko einer Wiederansteckung“
Omikron-Variante: WHO-Chef mahnt zur Vorsicht – „Erhöhtes Risiko einer Wiederansteckung“
Schauriger Fund: 800 Jahre alt und bizarr gefesselt – Archäologen entdecken Mumie in Peru
Schauriger Fund: 800 Jahre alt und bizarr gefesselt – Archäologen entdecken Mumie in Peru
Schauriger Fund: 800 Jahre alt und bizarr gefesselt – Archäologen entdecken Mumie in Peru
Corona-Gipfel am Donnerstag: Bayern-Regeln könnten noch lange bleiben - und verschärft werden
Corona-Gipfel am Donnerstag: Bayern-Regeln könnten noch lange bleiben - und verschärft werden
Corona-Gipfel am Donnerstag: Bayern-Regeln könnten noch lange bleiben - und verschärft werden

Kommentare