18 Flüchtlinge dort gemeldet

Asylbewerberheim in Montabaur in Flammen

Am Donnerstagmorgen geriet ein Asylbewerberheim in Rheinland-Pfalz in Brand. Dort waren 18 Flüchtlinge gemeldet.

Update, 12.30 Uhr: Zwei der Bewohner und ein Feuerwehrmann kamen nach Angaben der Polizei mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftigung in ein Krankenhaus. Mehr als 100 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz, sie löschten die Flammen im Verlauf des Vormittags.

Montabaur - Ein Asylbewerberheim im rheinland-pfälzischen Montabaur ist am Donnerstagmorgen in Brand geraten. Von möglichen Verletzten war laut Polizei zunächst nichts bekannt. Sie sprach von einem „Vollbrand“. Mehrere Feuerwehren löschten die Flammen. In dem Gebäude im dörflich geprägten Montabaurer Stadtteil Horressen waren 18 Flüchtlinge gemeldet. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst noch nichts sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus
Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Grusel-Fund an Badeort: U-Boot mit 23 Leichen an Bord entdeckt
Grusel-Fund an Badeort: U-Boot mit 23 Leichen an Bord entdeckt
Ohne Betäubung: „Tierarzt“ durchtrennt Hunden Stimmbänder
Ohne Betäubung: „Tierarzt“ durchtrennt Hunden Stimmbänder