Waldbesitzer hatte geklagt

Amtsgericht verbietet Wisent-Auswilderung

+
Erstmals seit Jahrhunderten streiften wieder zwölf Wisente frei durch das Rothaargebirge. Das könnte bald vorbei sein.

Schmallenberg - Ein Gericht hat die Auswilderung einer Wisent-Herde im Rothaargebirge untersagt. Die Tiere dürften nicht länger frei in den Wäldern herumlaufen.

Geklagt hatte ein Waldbesitzer, der nicht hinnehmen will, dass die Tiere die Rinde in seinen Buchenwäldern anknabbern. Die Herde war im April 2013 in Wittgenstein freigelassenen worden. Seitdem streifen erstmals seit Jahrhunderten wieder zwölf Wisente frei durch das Rothaargebirge. Das Urteil, das dem ein Ende setzen könnte, kann nun vor dem Landgericht in Arnsberg angefochten werden.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Horror-Unfall in Schleuse: Kapitän durch gespanntes Stahlseil getötet
Horror-Unfall in Schleuse: Kapitän durch gespanntes Stahlseil getötet
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
Ohne Betäubung: „Tierarzt“ durchtrennt Hunden Stimmbänder
Ohne Betäubung: „Tierarzt“ durchtrennt Hunden Stimmbänder