Das Krankenhaus bestätigt

Ärzte: Angeschossener US-Kongressabgeordneter schwebt in Lebensgefahr

+
Steve Scalise (l.) schwebt in Lebensgefahr. (Archivfoto vom 14. März 2017)

Der bei einem Schusswaffenangriff verletzte US-Kongressabgeordnete Steve Scalise schwebt nach Angaben der behandelnden Ärzte in Lebensgefahr.

Washington - Der 51-jährige Politiker sei schwer verletzt worden und befinde sich nach einer Operation "weiterhin in lebensgefährlichem Zustand", teilte das Krankenhaus MedStar im Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

Scalises Büro hatte den Gesundheitszustand des Abgeordneten nach dem Angriff als "stabil" bezeichnet. Demnach war er vor der Operation bei Bewusstsein und telefonierte noch mit seiner Frau.

Scalise war bei dem Angriff auf ein Baseball-Team aus republikanischen Kongressmitgliedern nahe Washington am Mittwochmorgen an der Hüfte getroffen worden. Der Täter erlag später den Verletzungen, die er bei einem Schusswechsel mit der Polizei erlitt. Neben Scalise wurden vier weitere Menschen verletzt, unter ihnen zwei Polizisten und ein Mitarbeiter eines Abgeordnetenbüros.

afp

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Achtjähriger von Lastwagen überrollt - tot

Achtjähriger von Lastwagen überrollt - tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren