Verkehr nimmt weiter zu

ADAC meldet Staurekord für 2017

+
Die drei Bundesländer mit den meisten Staumeldungen waren erneut Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg. Foto: Rolf Vennenbernd

München (dpa) - Der ADAC hat im vergangenen Jahr in Deutschland rund 723.000 Staus registriert - mehr als je zuvor. Im Vorjahr hatte der Autoclub 694.000 Stauereignisse auf deutschen Autobahnen gemeldet. Auch bei den Staukilometern gab es laut der ADAC-Staubilanz für 2017 erneut einen Zuwachs.

Sie summierten sich auf eine Gesamtlänge von 1,45 Millionen Kilometer, ein Plus von fünf Prozent, wie der Autoclub mitteilte. Die Zahl der Stunden, die Autofahrer im stockenden Verkehr zubrachten, stieg auf 457.000 (2016: 419.000), das waren neun Prozent mehr als im Vorjahr.

Es werde an den Straßen rege gebaut - und der Verkehr nehme ständig weiter zu, erklärte der ADAC die Zunahme. Die Kfz-Fahrleistung sei laut der Bundesanstalt für das Straßenwesen (BASt) gegenüber 2016 um 1,3 Prozent gestiegen.

Die drei Bundesländer mit den meisten Staumeldungen waren erneut Nordrhein-Westfalen (35 Prozent), Bayern (18 Prozent) und Baden-Württemberg (11 Prozent). Auf diese drei Bundesländer entfielen insgesamt 64 Prozent aller Staumeldungen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Nach „Aktenzeichen XY“: Bayerischer Kommissar bekommt mehrere Heiratsanträge

Nach „Aktenzeichen XY“: Bayerischer Kommissar bekommt mehrere Heiratsanträge

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren