Polizeinsatz auf Cannstatter Wasen

Kurioser Reue-Brief nach Frühlingsfest: Abiturient entschuldigt sich bei Polizei

Ein Abiturient hat sich nach einem äußerst unschönen Vorfall auf dem Stuttgarter Frühlingsfest in einem Brief bei der Polizei entschuldigt. 

Stuttgart - Bei Volksfesten schauen die Besucher schon mal zu tief ins Glas. So auch ein Abiturient auf dem Cannstatter Wasen, dem Frühlingsfest, das noch bis 13. Mai in Stuttgart gefeiert wird. 

Dort hatte ein junger Mann eindeutig zu viel Alkohol erwischt - mit weitreichenden Folgen. Als ihn eine Polizeistreife vor einem Festzelt auflas, um ihn auf der Wache zu versorgen, übergab sich der Abiturient noch im Streifenwagen. Das war ihm nun offenbar dermaßen peinlich, dass er sich in einem Brief bei den Polizisten entschuldigte.

Video: Schüler übergibt sich betrunken im Streifenwagen - und schreibt diese Entschuldigung

„Für das Entleeren meines Mageninhalts entschuldigen“

„Sehr geehrte diensthabende Polizisten der Wasenwache zwischen 20.15 und 20.45 Uhr Anfang Mai, zuerst einmal möchte ich mich zutiefst bei Ihnen für das Entleeren meines Mageninhalts in ihr Polizeifahrzeug entschuldigen“, beginnt der Volksfest-Besucher seinen Reue-Brief. „Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie unangenehm das für Sie sein muss und hoffe, dass es keine all zu großen Umstände, abseits der Reinigung, bereitet“. Am Ende bedankt sich der junge Mann dann noch für die tolle, aber vermutlich auch undankbare Arbeit der Beamten und zollt ihnen den größten Respekt. 

Den Brief in voller Länge hat die Polizei Stuttgart auf ihrem Facebook-Profil veröffentlicht und kommentiert die öffentliche Entschuldigung mit den Worten: „Hut ab!“

Mehr kuriose Polizeieinsätze:

Wie im Film: Polizei muss Liebhaber aus Schrank befreien

Alexa feiert laute Party in Pinneberg und löst Polizeieinsatz aus. Besonders schräg: Alexa war allein zu Haus.

va

Rubriklistenbild: © Michele Danze dpa/lsw

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Skandal! Schüler macht sich fast in die Hosen, aber Lehrerin lässt ihn nicht aufs Klo 

Skandal! Schüler macht sich fast in die Hosen, aber Lehrerin lässt ihn nicht aufs Klo 

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.