Gegen sexistische Gewalt und die Polizei

70 Menschen bei feministischer Demo in Brüssel festgenommen

Sie weigerten sich aufzuhören - Bei einer ungenehmigten feministischen Demonstration in Brüssel sind Dutzende Menschen festgenommen worden.

Brüssel - Bei einer ungenehmigten feministischen Demonstration in Brüssel sind Dutzende Menschen festgenommen worden. An dem Fackelzug am Samstagabend in der belgischen Hauptstadt nahmen rund 70 Menschen teil, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete.

Man habe die Teilnehmer dazu aufgefordert, den Umzug zu beenden, sagte Olivier Slosse von der Brüsseler Polizei. Da dies nicht geschehen sei, habe man sie in Verwaltungshaft genommen. Wegen Vorfällen mit der Polizei bei der vergangenen Auflage der „Reclaim The Night“-Demonstrationen in Brüssel (etwa: Hol dir die Nacht zurück) war der Umzug nicht genehmigt worden.

Die Gruppe geht nach eigenen Angaben gegen sexistische Gewalt und die Polizei auf die Straße.

Lesen Sie auch: Tödliche Polizeischüsse in US-Stadt Baton Rouge - Polizist entlassen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Tom Honan (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Grünkohl löst Großalarm und Gaseinsatz aus

Grünkohl löst Großalarm und Gaseinsatz aus

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Kein DNA-Nachweis für Wolf nach Tierbiss auf Friedhof

Kein DNA-Nachweis für Wolf nach Tierbiss auf Friedhof

Erlaubnis für Elektro-Tretroller wohl erst 2019

Erlaubnis für Elektro-Tretroller wohl erst 2019

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren