Doppelmord

45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 

+
Drei Jahre nach dem Mord an der honduranischen Schönheitskönigin María José Alvarado und ihrer Schwester ist der Täter zu 45 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden.

2014 tötete Plutarco R. die damalige Miss Honduras und ihre ältere Schwester. Nun wurde er zu 45 Jahren Haft verurteilt.

Tegucigalpa - Drei Jahre nach dem Mord an der honduranischen Schönheitskönigin María José Alvarado und ihrer Schwester ist der Täter zu 45 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Oberste Gerichtshof befand Plutarco R. am Mittwoch (Ortszeit) des Doppelmordes für schuldig.

Plutarco R. hat die beiden jungen Frauen im November 2014 auf seiner Geburtstagsfeier erschossen. Der Mord an Miss Honduras hatte international für Empörung gesorgt. Hintergrund war wohl ein Eifersuchtsdrama. Der Täter war mit Alvarados Schwester Sofía liiert. Zeugenaussagen zufolge soll sie mit einem anderen Mann getanzt haben. Das Verbrechen warf ein Schlaglicht auf die grassierende Gewalt in Honduras.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren