Razzia in Norddeutschland

Über 3500 Cannabispflanzen! Mehrere Drogen-Plantagen in Norddeutschland entdeckt

Bei Razzien entdeckten Polizisten mehrere große Cannabiszuchten in Norddeutschland. Auch bereits geerntetes Marihuana stellten die Beamten sicher.

Hamburg - Polizisten haben in Häusern in Norddeutschland mehrere große Cannabiszuchten entdeckt. Nach eigenen Angaben vom Donnerstag stießen sie bei unabhängig voneinander erfolgten Razzien im niedersächsischen Heede, Hamburg und im schleswig-holsteinischen Norderstedt auf Plantagen für insgesamt weit mehr als 3500 Pflanzen. Vier Verdächtige wurden bei den Aktionen festgenommen.

In Heede fanden sie in einem ländlich gelegenen Wohnhaus und dessen Nebengebäuden drei Plantagenanlagen für weit mehr als 2500 Pflanzen. Diese seien allerdings zum größten Teil schon abgeerntet und abgebaut gewesen, berichtete die Polizei Lingen.

800 Cannabispflanzen und drei Kilo Marihuana beschlagnahmt

Neben 800 Cannabispflanzen beschlagnahmten die Ermittler dort noch etwa drei Kilogramm Marihuana in einem Trockenraum. Die 72-jährige Hauseigentümerin sowie ein auf dem Grundstück angetroffener 37-Jähriger wurden festgenommen, kamen nach der Durchsuchung vom Mittwoch zunächst aber wieder auf freien Fuß.

In zwei Doppelhaushälften in Norderstedt sowie Hamburg stießen Ermittler am Dienstag auf weitere Plantagen mit mehr als tausend Pflanzen sowie fünf Kilogramm geerntetes Marihuana. Parallel wurden die mutmaßlichen Betreiber im Alter von 20 und 35 Jahren an anderen Orten festgenommen, der ältere Verdächtige kam in Untersuchungshaft. In beiden Fällen waren den Durchsuchungen bereits Ermittlungen vorangegangen. Diese liefen auch weiter.

Einen Riesenfund machte die Polizei in Italien: Die Carabinieri fanden in einer Lagerhalle Drogen im Wert von 80 Millionen Euro.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa / Oliver Berg (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren