Ist die Strafe zu hart?

33-Jähriger tötet Goldfisch - vier Monate Gefängnis

Nach einem Streit mit seiner Freundin hat ein Mann einen Goldfisch getötet. Keine gute Idee. Für seine Tat muss der 33-Jährige nun hinter Gitter.  

Connecticut - In den USA ist ein Mann zu vier Monaten Gefängnis verurteilt worden, nachdem er im Streit mit seiner Freundin den Goldfisch ihres Sohnes getötet hatte. Wie die Polizei im Bundesstaat Connecticut berichtete, war der Mann Ende April unangekündigt im Haus seiner Freundin aufgetaucht, dort kam es zum Streit.

Medienberichten zufolge holte der neunjährige Sohn der Frau Hilfe. Der Mann habe derweil in der Wohnung randaliert, schließlich seine Habseligkeiten zusammengepackt und sei dann abgezogen.

Sohn (9) ist traumatisiert

Den eintreffenden Polizeibeamten sagte der Neunjährige, er habe seinen Fisch in zwei Teile zerschnitten auf einem Schneidebrett in der Küche vorgefunden. Der 33-Jährige gestand kurz darauf. Weil er mit der Tat gegen Bewährungsauflagen aus einer früheren Verurteilung verstoßen hat, muss er nun ins Gefängnis. „Der Neunjährige ist wirklich traumatisiert von der Tat“, sagte der Staatsanwalt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos

Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren