Serie von Brandstiftung

Junge Feuerwehrmänner fackeln 30 Autos ab - aus einem haarsträubenden Motiv

Mehr als zwei Millionen Euro Schaden und 30 angezündete Fahrzeuge. Drei junge Feuerwehrleute im zündelten mit verheerenden Folgen.

Neuss - Mit einer Serie von Brandstiftungen sollen drei junge Feuerwehrmänner in Neuss bei Düsseldorf einen Millionenschaden angerichtet haben. Die 19, 21 und 22 Jahre alten Männer sollen seit Oktober vergangenen Jahres mindestens 30 Autos, Lastwagen und Zweiräder angezündet haben, um die Brände später selbst zu löschen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mitteilten. 

Dabei sei ein Schaden von mehr als zwei Millionen Euro entstanden. In den Wohnungen der Verdächtigen wurden Beweismittel sichergestellt. Das Trio sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft bereitet eine Anklage wegen Brandstiftung vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren