Hauswand ist eingestürzt

29-Jähriger bei Wohnhausexplosion in Neukirch schwer verletzt

In einem Wohnhaus im sächsischen Neukirch ist es am Donnerstag zu einer Explosion gekommen.

Neukirch - Ein 29 Jahre alter Mann ist bei der Explosion eines Einfamilienhauses im sächsischen Neukirch schwer verletzt worden. Die Rettungskräfte bargen den Bewohner des Gebäudes am Donnerstag aus dem Keller und brachten ihn in eine Klinik, wie die Polizei in Görlitz mitteilte. Eine Druckwelle hatte eine Außenwand des Hauses komplett weggerissen.

Ob das Gebäude abgerissen werden muss, werde ein Statiker prüfen, hieß es. Die Ursache für die Explosion werde derzeit ermittelt. Der verletzte Mann war laut Behörde der einzige Bewohner des Hauses. Gefahr für Anwohner habe nicht bestanden, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Ärzte finden eine Schildkröte in Unterleib einer Frau - Polizei geht nun schlimmem Verdacht nach

Ärzte finden eine Schildkröte in Unterleib einer Frau - Polizei geht nun schlimmem Verdacht nach

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren