Leichnam wies Kopfverletzungen auf

27-Jährige in Kiosk ermordet: Polizei sucht diesen Mann

Ein 32-Jähriger soll eine junge Frau in einem Kiosk getötet haben. Nun sucht die Polizei per Öffentlichkeitsfahndung nach ihm.

Essen - Er soll eine 27-Jährige in einem Kiosk in Essen ermordet haben. Nun sucht die Polizei mit einem Foto nach ihm: Der Gesuchte heißt Halfan Halfan Ally, ist 32 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß.

Laut den Beamten geriet der 32-Jährige nach zahlreichen Vernehmungen und intensiver Spurensuche am Tatort ins Visier der Ermittlungen der eingerichteten Mordkommission.

Was war passiert? Ally soll in der vergangenen Woche die Frau im Kiosk in der Helbingstraße getötet haben. Der Leichnam wies Kopfverletzungen auf, berichtete die Polizei. Am Mittwoch (17. Januar) gegen 11 Uhr hatte eine Aushilfskraft die 27-Jährige leblos im Verkaufsraum gefunden. Reanimationsversuche des alarmierten Notarztes verliefen erfolglos. Die zuständige Staatsanwältin ordnete nun eine Öffentlichkeitsfahndung an.

Die Ermittler fragen: Wer hat den Gesuchten in den letzten Tagen gesehen? Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des Mannes machen?

Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de.

Lesen Sie auch: Ein Toter und viele Verletzte bei Busunfall in Estland

mke

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren