Suche geht weiter

23-Jähriger geht in Raunheimer Badesee schwimmen - und bleibt verschollen

+
Die Suche nach einem untergegangenen Schwimmer in soll am Mittwoch weitergehen. Das teilte die Polizeisprecherin Kathi Rosenberger extratipp.com auf Anfrage mit.

Ein 23-Jähriger ist beim Baden in einem See in Raunheim (Groß-Gerau) untergegangen. Die Suche nach ihm blieb am Dienstagabend erfolglos und wurde abgebrochen, weil es für die Taucher zu gefährlich wurde, wie die Polizei mitteilte.

Raunheim - Die Suche nach einem untergegangenen Schwimmer in soll am Mittwoch weitergehen. Das teilte die Polizeisprecherin Kathi Rosenberger extratipp.com* auf Anfrage mit. "Unsere Kollegen klären im Moment mit der DLRG und den Rettern vor Ort ab, wie die Suche am Mittwoch konkret aussehen wird." Zu klären gilt es demnach, wie gefährlich die Suche im Baggersee tatsächlich ist. "Es geht auf jeden Fall weiter", so Rosenberger.

23-Jähriger nach Sprung von Anlage verschwunden

Der junge Mann aus Mainz-Kastel war mit einer Gruppe in Höhe eines Kieswerkes gegen 18.36 Uhr schwimmen gegangen. Er sei dann von einer Anlage des Werkes ins Wasser gesprungen - etwa vier Meter vom Ufer entfernt. 

Dann habe er laut auf sich aufmerksam gemacht. "Noch bevor seine Begleiter reagieren konnten, war er plötzlich verschwunden und im dort 14 Meter tiefen Wasser untergegangen", heißt es weiter in der Mitteilung. 20 Feuerwehrleute samt Rettungsboot, 20 Wasserretter vom DLRG mit drei Booten, ein Notarzt und drei Rettungswagen rückten an. Auch ein Hubschrauber der Polizei suchte das Gewässer ab - ohne Erfolg.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren